Blog über Semanux

Vergleich: Webcams
Webcams wurden vor allem in den vergangenen zwei Jahren Teil unseres Alltags. Heutzutage sind solche Kameras oft bereits im Laptop integriert. Damit lassen sich einfach Videos für YouTube aufzuzeichnen, an einem Videocall teilnehmen oder den Computer mit dem eigenen Gesicht zu entsperren. Mit Semanux lässt sich damit jedoch noch viel mehr machen. ... mehr lesen.
Interview: Rehacare 2022
Semanux war letzte Woche das erste Mal auf der Rehacare Messe in Düsseldorf als Aussteller. Neben interessanten Gesprächen mit Besucherinnen und andern Ausstellerinnen hat unser Gründerteam noch viele andere Eindrücke sammeln können. Deswegen haben wir Florian und Lukas gefragt, wie sie diese vier Tage Messe erlebt haben. ... mehr lesen.
Vergleich: Fußschalter mit USB Verbindung
Fußschalter mit USB-Verbindung lassen sich sehr einfach an einen Computer anschließen und nutzen. Dabei bieten sie vielfältige Einsatzmöglichkeiten: Vom Stummschalten in Videokonferenzen über den Einsatz in Spielen bis hin zur Alternative zu Mausklicks oder Tastenkürzeln. ... mehr lesen.
Semanux auf der Rehacare 2022
Ihr wollt eine Live-Demonstration unserer Semanux Software? Vom 14. bis zum 17. September sind wir auf der Rehacare in Düsseldorf! ... mehr lesen.
Videos: Was macht Semanux möglich?
Ihr wollt wissen, wie ihr mit der Semanux Software den Computer mithilfe von alternativen Eingabegeräten steuern könnt? Dafür haben wir 3 verschiedene Videos aufgenommen. ... mehr lesen.
Interview mit Prof. Dr. Alexander Brem
Das Gründerteam wird von Prof. Dr. Brem als Mentor auf betriebswirtschaftlicher Seite unterstützt. In diesem Interview gibt Prof. Brem einen Einblick in seine Arbeit, seine Tipps für Gründer*innen und seine Motivation Semanux zu unterstützen. ... mehr lesen.
Die Beta-Phase hat begonnen
Diesen Monat beginnt der Beta-Phase unserer Semanux Software. Damit haben ab jetzt alle die Möglichkeit, die Software 6 Monate lang kostenlos zu testen. ... mehr lesen.
Interview: Professor Steffen Staab
Über Semanux, Eyetracking und den Einfluss von Künstlicher Intelligenz. Wir als Semanux Spin-off werden von zwei wissenschaftlichen Mentoren unterstützt. Einer von Ihnen ist Professor Dr. Steffen Staab. Mit ihm haben wir ein Interview geführt, um ihn euch vorzustellen und euch einen besonderen Einblick in seine Arbeit zu geben. ... mehr lesen.
Besuch: OTWorld 2022 in Leipzig
Wir waren auf der Messe OTWorld 2022 in Leipzig, der größten und international führenden Branchenplattform für Herstellerinnen, Händlerinnen und Leistungserbringer in der modernen Hilfsmittelversorgung. ... mehr lesen.
Besuch: IRMA 2022 in Hamburg
Wir waren auf der Messe IRMA 2022 in Hamburg, um die neuesten Produkte und Technologien auf dem Markt kennenzulernen, mit Menschen mit motorischen Einschränkungen zu sprechen und um uns mit Verbänden und Firmen auszutauschen. ... mehr lesen.
Interview: FORSCHUNG LEBEN
Für die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift “FORSCHUNG LEBEN” hat Daniel Völpel ein Interview mit Florian und Raphael über Semanux geführt. In dem frei zugänglichen Artikel erfahrt Ihr mehr über unsere Motivation, Geschichte, Fortschritte und Pläne für Semanux. ... mehr lesen.
Offene Stellen: Marketing und Web-Entwicklung
Wir als Semanux Spin-off der Universität Stuttgart unternehmen die ersten Schritte Richtung Wachstum. Neue Mitarbeiter*innen stehen im Fokus der Strategie und im Mittelpunkt von Semanux. Deshalb haben wir zwei neue Stellen für studentische Hilfskräfte eingerichtet, die unser Team verstärken werden! ... mehr lesen.
Was der Name Semanux bedeutet
Die Namen von Start-ups und ihrer Produkte werden heutzutage nicht mehr aus heiterem Himmel, sondern mit Bedacht gewählt. Junge Unternehmer*innen haben erkannt, dass der Name ihres Produkts ein wichtiger Baustein für die Marken- und Identitätsbildung ihres jungen Unternehmens ist. ... mehr lesen.
Hardware für die Bedienung angekommen
Wir integrieren in unseren Prototypen verschiedenste Möglichkeiten zur Eingabe. Dabei setzen wir auf eine sogenannte multimodale Interaktion, also die intelligente Kombination von mehreren Eingabegeräten, um allen Nutzer*innen eine flexible und gleichzeitig intuitive Bedienung zu ermöglichen. ... mehr lesen.
Förderung durch EXIST bewilligt
Unser Antrag auf Förderung durch die erste Phase eines “EXIST Forschungstransfers” des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und dem Europäischen Sozialfonds wurde bewilligt! Unser Vorhaben wird zwischen September 2021 und Februar 2023 mit über 645.000 Euro gefördert, damit wir einen Prototypen und einen Geschäftsplan für Semanux entwickeln können. ... mehr lesen.
Vortrag: Cyber Valley Series
Raphael wird einen Vortrag bei der virtuellen Veranstaltung “AI in Social Innovation & Impact” der “Entrepreneurship Series” des Cyber Valley halten. Dabei wird er die soziale Innovation und den Impact von Semanux thematisieren. Die Veranstaltung findet via Zoom am Donnerstag, 15. Juli 2021, von 14:00 bis 15:30 Uhr statt. Die Anmeldung ist kostenlos und offen für alle. ... mehr lesen.
Texteingabe mit Blick und Summen
In der Forschungsarbeit “Hummer: Text Entry by Gaze and Hum” haben wir in einer neuartigen, berührungslosen Texteingabe die Blicksteuerung mit Summgeräuschen kombiniert. Unsere Ergebnisse wurden auf der wichtigsten internationalen Konferenz zur Mensch-Computer Interaktion, der CHI, für eine ausführliche Veröffentlichung und Präsentation angenommen. ... mehr lesen.
Bericht: PARAplegiker Magazin
Uns wurde in der aktuellen Ausgabe des “PARAplegiker” für das Frühjahr 2021 ein eigener Abschnitt gewidmet. Das PARAplegiker Magazin ist die wichtigste deutschsprachige Fachzeitschrift mit dem Fokus auf Querschnittlähmung. Es hat eine Auflage von über 12.000 Exemplaren. ... mehr lesen.
Raphael verteidigt seine Dissertation
Raphael hat erfolgreich seine Dissertation “Improving Usability and Accessibility of the Web with Eye Tracking” an der Universität Koblenz-Landau verteidigt. Er führt in seiner Dissertation innovative Methoden zum Einsatz von Eyetracking für die Verbesserung der Nutzerinnenfreundlichkeit und Zugänglichkeit im Internet ein, bespricht deren Umsetzung als Prototypen und berichtet von der Evaluation mit den Nutzerinnen der neuen Methoden. ... mehr lesen.
Antrag auf Förderung durch EXIST gestellt
Wir haben uns um die Förderung durch einen “EXIST Forschungstransfer” beworben. Das Programm wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie angeboten und teilweise mit den Europäischen Sozialfonds finanziert. ... mehr lesen.